Seit einigen Jahren bin ich überzeugt von der EMDR-Behandlungsmethode und habe inzwischen auch große Erfahrung in der Anwendung (hier und hier habe ich bereits darüber geschrieben). Immer wieder bin ich verblüfft und berührt, welche Veränderungen mit EMDR möglich sind. „Psychotherapie 2.0“ hat es einmal eine Patientin genannt, die sich zuvor jahrelang vergeblich um Veränderung bemüht hatte.

Aber was ist EMDR eigentlich? Das fällt mir immer noch schwer zu erklären. Eine auf den ersten Blick  merkwürdig wirkende Methode. Der der Ruf voraus eilt, in Windeseile quasi Wunderheilungen vollbringen zu können.

Ja, EMDR wirkt zunächst merkwürdig. Anders als bekanntere Therapieformen. Und ja, die Behandlungserfolge sind beeindruckend. Wenn auch nicht immer so schnell, wie erhofft (manchmal aber doch und manchmal auch schneller, als man zu hoffen gewagt hätte).

Aber es ist alles andere als eine „Eso-Technik“ oder „Psycho-Zauber“. Im Gegenteil. EMDR ist inzwischen mehr und gründlicher beforscht als jede andere psychotherapeutische Methode.[Tweet „Was ist #EMDR eigentlich? Blopost und Kurzvideo.“]

Mit überzeugenden Ergebnissen: 2006 hat der Deutsche Wissenschaftliche Beirat für Psychotherapie EMDR zu einer von zwei wirksamen Behandlungsmethoden  der Posttraumatischer belastungsstörung (PTSD) erklärt (Kognitive Verhaltenstherapie ist die andere) . Und die Weltgesundheitsorganisation („WHO“) hat sich dem 2013 angeschlossen. Am 16.10.14 hat nun auch der „Gemeinsame Bundesausschuss“ den Beschluss veröffentlicht, EMDR zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung zuzulassen (hier). Voraussetzung dafür ist (natürlich), dass der Therapeut qualifizierter EMDR-Therapeut ist und eine Kassenzulassung besitzt.

Nun hat die deutsche Fachgesellschaft für EMDR („EMDRIA„) einen etwa 5minütigen Videofilm veröffentlicht, in dem genauer erklärt wird, was EMDR eigentlich ist.

Schauen Sie sich den Film an (hier klicken), wenn Sie mehr über EMDR wissen möchten!

Claudia Frey
Diplom-Psychologin Psychologische Psychotherapeutin

Sie möchten weiterlesen?

Hier finden Sie ältere Blog‑Artikel:

Kategorien

Oder suchen Sie einfach nach Stichworten: