Meine Qualifikationen

Nach meinem Studium der Diplom-Psychologie in Heidelberg und meiner Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin habe ich mich im Laufe der Jahre in mehreren psychotherapeutischen Bereichen weitergebildet. Hier die wichtigsten davon:

  • Klinische Verhaltenstherapie (IVT Mannheim)
  • Kognitive Verhaltenstherapie (RET) nach Ellis
  • EMDR (Arne Hoffmann Institut)/Europa-Zertifikat durch EMDRIA
  • Gesprächspsychotherapie (nach Rogers)
  • Spezielle Psychotraumatologie (DeGPT)
  • DBT nach M. Linnehan

Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin

Die umfassendste davon war die Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin. Diese Ausbildung kann nur begonnen werden, wenn man ein abgeschlossenes Medizin- oder Psychologiestudium vorweisen kann.

Ich will gar nicht, dass alle Leute denken wie ich. Ich will nur, dass sie denken.

— Carlos Santana

Sie dauert 5 Jahre und beinhaltet neben vielen theoretischen Seminaren auch eine umfassende praktische Ausbildung. So führt man in der Ausbildung z.B. Therapien unter der Anleitung von SupervsorInnen durch. Die Psychotherapeutische Ausbildung muss bis heute privat bezahlt werden (und ist sehr teuer!), was (nicht nur in meinen Augen) ein politischer Skandal ist.

Qualifikationen als Supervisorin:

  • Verhaltenstherapeutisch orientierte Supervision (IFKV Bad Dürkheim)
  • Supervision (BDP, LPK-BaWü)
  • EMDR-Supervisorin (zertifiziert durch EMDRIA, anerkannt durch die KV-BaWü)

Ständige Weiterbildung

Die Psychotherapeutenkammer (deren Mitglied ich als approbierte Psychotherapeutin bin) hat für ihre Mitglieder hohe Qualitätsstandards entwickelt. So muss ich mich, wie jedes Mitglied, regelmäßig weiterbilden. Alle fünf Jahre wird überprüft, ob die zugelassenen TherapeutInnen mindestens 250 „Fortbildungspunkte“ (entspricht etwa 250 Stunden) erworben haben.

Meine therapeutische Weiterentwicklung

Neben der Tatsache, dass ich als Psychotherapeutin verpflichtet bin, mich ständig weiter zu bilden, macht es mir auch viel Spaß, immer wieder Neues zu lernen.

Die menschliche Psyche und ihre verschiedenen Ausdrucksformen haben mich immer fasziniert und ich finde, man kann gar nicht genug darüber wissen.

Dies gilt umso mehr, als es in den letzten Jahren viele neue Erkenntnisse aus der Psychotherapieforschung gibt und ich natürlich wissen möchte, wie ich diese sinnvoll in meine Arbeit übernehmen kann. Deshalb mache ich auch unabhängig von der offiziellen Weiterbildungspflicht jedes Jahr Fort- und Weiterbildungen – was natürlich vor allem, so hoffe ich, meine PatientInnen zu Gute kommt.

In den letzten Jahren habe ich mich sehr intensiv mit Traumatherapie auseinandergesetzt und z.B. die Qualifiaktion zur zertifizierten Traumatherapeutin der DeGPT, zur EMDR-Therapeutin und zur EMDRIA-Supervisorin (zertifiziert von EMDRIA) erworben.

Claudia Frey
Diplom-Psychologin Psychologische Psychotherapeutin

Sie wollen mehr lesen?

Manchmal schreibe ich in meinem Blog über psychologische Themen oder führe Interviews. Hier geht es zu meinem Blog